Über mich

 

Dagmar Kolatschny

Zum Yoga kam ich – wie viele Menschen – durch Rückenschmerzen und Verspannungen. Verursacht durch die bekannten Übel: Stress, wenig Bewegung, Sitzen im Bürostuhl, Arbeit am Computer. Die kräftigenden und dehnenden Übungen zeigten glücklicherweise bald Wirkung. Später habe ich gelernt, dass man selbst sehr viel zum eigenen Wohlbefinden beitragen kann und sollte: das Wahrnehmen der eigenen Grenzen, Pausen für Ruhe und Erholung, Bewusstsein und Achtsamkeit im Umgang mit Körper, Geist und Atmung – das alles sind Themen vieler Yoga-Übungen, die sich bei regelmäßiger Praxis automatisch in den Alltag übertragen.

Ich wollte mehr über Yoga erfahren und entschloss mich zu einer BDY-Ausbildung bei Alexander Peters, ein wie ich finde großartiger Lehrer, der mit gesunden Menschenverstand und Humor sein Wissen aber auch Erfahrungen der Entspannung und der Stille zu vermitteln weiß.

Heute ist Yoga für mich viel mehr als nur eine Bewegungs- oder Rückenschule: Yoga macht wach und konzentriert, klar und entspannt, leicht und stabil, kräftig, flexibel und selbstbewusst. Und es ist inspirierend! Ich freue mich darauf diese Erfahrungen in meinen Kursen weitergeben zu können.